1113 » SUERLAENNER HOF Destillerie

DIE GESCHICHTE

Das Gebäude des Suerlaenner Hofs war früher eine Bauernhof im Ortskern von Nehden, wahrscheinlich lange vor der ersten urkundlichen Erwähnung des Hauses im Jahre 1896 als Volpes-Hof. Der Ort Nehden besteht seit dem Jahr 1113. Diese Zahl gab unserer Marke ihren Namen. Später als Bauernhof genutzt, fiel der Suerlaenner Hof nach 1993 in einen Dornröschenschlaf und wurde erst durch die Einrichtung der Destillerie wieder zum Leben erweckt.

Durch die Jahrhunderte war Nehden im Besitz verschiedener Adelsgeschlechter, machte aber als Dorf freier Bauerngüter spätestens im Jahr 1978 von sich reden, als hier versteinerte Reste des Iguanodon-Dinosauriers gefunden wurden.

Nehden ist ein Dorf mit 500 Einwohnern, landwirtschaftlich geprägt und seine geerdeten Bewohner haben vor allem eins: Zeit. Zeit, die auch wir uns für die Herstellung unserer edlen Brände nehmen, weitab von industrieller Massenproduktion. Viel Liebe zum Detail und zum Handwerk und beste Rohstoffe machen unsere Marke 1113 aus. Nur kenntnisreiche Vorbereitung und feinfühlige Destillation ermöglichen die Qualität unserer erlesenen Brände.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen Verstanden